Application fields:
•	Halter und Rohrleitungssysteme im Motorraum

•	Drehteile für Brems- und Magentsysteme

•	Kugelzapfen und Betätigungsstangen im Fahrwerksbereich

•	Gehäuse und Kleinteile für Tütschlösser und Motorhaubenschlösser

•	Betätigungshebel im Schaltungs- und Getriebebereich

•	Schrauben und Normteile

Unser Unternehmen ist nach und  zertifiziert.

Informationen zu Zink-Nickel Legierungsschichten

Zink-Nickel-Legierungen werden auf Grund steigender Anforderungen bezüglich des Korrosionsschutzes gegen z. B. Temperatur-, Streusalz- und Klimabelastungen insbesondere in der Automobilindustrie gefordert.
Ein weiterer wichtiger Grund ist der vermehrte Einsatz von Aluminium im Automobilbereich. Hier bieten Zink-Nickel-Schichten auf Eisen- und Stahllegierungen den Vorteil, dass keine Kontaktkorrosion im Verbau mit Aluminium auftritt.

Die heute eingesetzten Legierungen enthalten einen Anteil von 12-15 % Nickel in der Legierungsschicht und bieten den vielfachen Korrosionsschutz von einfachen Zinkschichten.

Zur Einstellung von weiteren Oberflächeneigenschaften wie z. B. Schmierfunktion bzw. Einstellung definierter Reibzahlen und weiterer Verbesserung des Korrosionsschutzes werden zusätzliche Versiegelungen bzw. TopCoats eingesetzt.

  • seit Jahren bewährter High-Tech- Korrosionsschutz, insbesondere auch bei den neuen Chrom VI-freien Schichten in transparent-silberner oder schwarzer Optik
  • sehr hohe Korrosionsbeständigkeit auch bei Temperaturbelastungen bis zu 150°
  • keine Kontaktkorrosion im Verbau mit Aluminium
  • geeignet für Massenteile (Trommelware) und Gestellteile

Mit diesen genannten positiven Merkmalen haben sich Zink-Nickel- Schichten bei allen deutschen Automobilherstellern durchgesetzt.